Französisch

Französisch

An der Realschule in Pfullendorf

Der Französischunterricht dient der Entwicklung der französischen Hörverstehens-, Hör-Seh-Verstehens-,
Sprech-, Lese-, Schreib- und Sprachmittlungskompetenz.

„Wenn du mit einem Menschen in einer Sprache sprichst, die er versteht, geht es in seinen Kopf. Wenn du in seiner Sprache sprichst, geht es in sein Herz“

Nelson Mandela

Allgemeines

Im Französischunterricht
  • das Leben in Frankreich kennenlernen.
  • Französisch hören, sehen, sprechen und singen.
  • französische Texte lesen und schreiben.
  • lebensnahe Situationen kennen- und sprachlich meistern lernen.

Interkulturelles Lernen

Im Französischunterricht
  • bei Ausflügen nach Frankreich (z.B. Straßburg, Colmar…).
  • bei Veranstaltungen des FranceMobils an der Schule.
  • bei der Teilnahme am Austausch.
  • durch die Möglichkeit zum Erwerb eines international anerkannten Sprachzertifikats (DELF).

Besonderheiten

Im Französischunterricht
  • Französisch wird auf freiwilliger Basis ab Klasse 6 angeboten; die Fächer Technik und AES beginnen erst in Klasse 7.
  • Im Anschluss an Klasse 6 kann von Französisch zu Technik oder AES gewechselt werden.
  • Der Besuch des Französischunterrichts in Klasse 6 ist allerdings Voraussetzung für die Wahl des Faches Französisch in Klasse 7!
  • Die Französisch-Note zählt zum Zeugnis-Durchschnitt in Klasse 6.

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung ist schriftlich und mündlich.

Das Fach Französisch schließt mit einer mündlichen Prüfung, der Kommunikations-prüfung. Diese besteht aus einer Präsentation eines selbsterarbeitenden Themas und einem Dialog zu einer kommunikativ-situativen Aufgabe.

Die schriftliche Prüfung besteht aus den Teilen Hör- und Leseverstehen, Wortschatz und grammatische Strukturen, themengebundene Textproduktion und Anwendung erworbener Arbeitstechniken und methodischer Fertigkeiten.

Mehr Informationen über
Französisch in Filmen

Fragen zum Fach?

Jetzt E-Mail an den jeweiligen Fachlehrer schreiben.